Freitag30 September19:30 Uhr

Konzertlesung: Das Lied der triumphierenden Liebe

Katharina Holzapfel (Gesang) | Clara Almut Wolfart und Johanna Madden (Violine) | Till Münkler (Violoncello) | Katharina Müller (Klavier) | Henning Bormann (Sprecher)

Aus der engen Verbindung französischer und russischer Salonkultur im 19. Jahrhundert entstandene Juwelen lyrischer Kammermusik, präsentiert von jungen MusikerInnen aus Berlin rund um die Geigerin Clara Almut Wolfart. Zu hören sind Ausschnitte aus der Novelle des russischen Dichters Ivan Turgeniev sowie Werke von Ernest Chausson, Pauline Viardot-Garcia, Alexandr Borodin und Giuseppe Tartini.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Daniel Prinz

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

 

 

 

 

 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Kartenbestellung

Eintritt: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Montag03 Oktober18:00 Uhr

Zum 12. Mal im Centre Bagatelle: Lars Redlich und Bijan Azadian

Es ist eine Tradition: Zum 12. Mal trifft der Sänger und mehrfach ausgezeichnete Musik-Comedian Lars Redlich, der beim diesjährigen Classic Open Air am Gendarmenmarkt gemeinsam mit Katharine Merling und Max Mutzke die große Eröffnungsgala bestritt, auf den Pianisten und Komponisten Bijan Azadian. Die beiden guten Freunde nehmen Sie mit auf eine Reise vom Broadway bis nach Berlin, vom Klezmer bis zur Komödie und von Grönemeyer bis Gershwin. Natürlich wird auch wieder viel improvisiert, wenn die beiden Vollblutmusiker bei uns zu Gast sind.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Fotos: © K. Khawathmi / B. Azadian

* RentnerInnen, StudentInnen, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Eintritt: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Freitag07 Oktober19:30 Uhr

Oper mal anders: Ludwig van Beethoven – Fidelio

Anlässlich der Neuproduktion an der Deutschen Oper Berlin

Oper mal anders – Lachen, Weinen und Verstehen mit Richard Vardigans (Klavier und Erzählung)

Für Marzelline, Tochter des gutbürgerlichen Kerkermeisters Rocco, hat sich alles verwandelt, seitdem „Fidelio“ ins Haus gekommen ist. Sie ahnt nicht, dass es sich bei ihm um die mutige Ehefrau des gefangen gehaltenen Florestan handelt, die ihren Mann von seinen Ketten befreien will. Es geht aber nicht um die Freiheit eines einzelnen Menschen sondern die Befreiung eines ganzen Volkes. Diese Tat kann nur ein „Engel“ vollbringen.

www.talking-about-opera.de

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Sabine Rentzsch

*RentnerInnen, StudentInnen, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Eintritt: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Freitag14 Oktober19:30 Uhr

Jazz Quintett: Mauer Blues Five

Joe Kučera (Saxophon, Flöte) | Carlos Mieres (akustische Gitarre) | Vladimir Strnad (Klavier) | Jan Greifoner (Bass) | Andrea Marcelli (Schlagzeug)

Das Jazz-Quintett MAUER BLUES FIVE um den tschechischen Ausnahme-Saxophonisten Joe Kučera spielt Musik vom aktuellen Kučera-Album »Take a Heart« sowie Stücke des uruguayischen Jazz-Gitarristen Carlos Mieres. Gemeinsam mit den tschechischen Musikern Vladimir Strnad am Klavier und Jan Greifoner am Bass sowie Andrea Marcelli aus Italien am Schlagzeug bilden sie eine internationale Besetzung, die sich stilistisch zwischen Jazz, Blues, Swing und lateinamerikanischen Rhythmen bewegt. Ein Abend voller Lebenslust und überraschender Improvisationsgabe erwartet Sie.

Veranstalter: Joe Kučera

Gefördert im Rahmen der dezentralen Kulturarbeit Reinickendorf.

Foto: © Mauer Blues Five

* RentnerInnen, StudentInnen, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Eintritt: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Sonntag16 Oktober16:00 Uhr

Ensemble Bagatelle III: Gamben-Konzert „Die fünf Temperamente“

Gabriele Nogalski | Mechthild von Henke-Krems | Ingeborg Sievers | Markus Tischer | Jochen Thesmann (Gamben) | Anne Haller (Gesang)

Benefizkonzert für das Centre Bagatelle.

Auf dem Programm stehen Consort-Musik aus der Zeit um 1600 und zeitgenössische Kompositionen. Interpretiert von der Gambengruppe „Die fünf Temperamente“.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Promo

*RentnerInnen, StudentInnen, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Eintritt: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Freitag21 Oktober19:30 Uhr

Brassens en quelques Bagatelles

Cathy Fernandez (Gesang) | Michel Vivoux (Gesang, Gitarre) | Jean-Sébastien Bressy (Piano, Gesang) | Jean-Marc Dermesropian (Gesang, Gitarre) | Klara Gmiter (Gesang, Harfe) |

Das 19. Chanson-Festival „Brassens in Basdorf“ erinnert an den großen Poeten, Komponisten und Chansonnier Georges Brassens, der 1943 als Zwangsarbeiter ins Deutsche Reich deportiert wurde, um in der Flugzeugmotorenfertigung in Basdorf kriegsverlängernde Arbeit zu leisten. Im Lager hat er an die 30 Chansons geschrieben, mit denen in den fünfziger Jahren in Paris seine Karriere begann. Das Festival ist Treffpunkt internationaler Künstler, die einen Bezug zu Georges Brassens haben. Sie interpretieren seine in weltweit über 40 Sprachen übersetzte Lieder und führen auch eigene Kompositionen auf. Das Brassens-Festival in Basdorf ist das größte außerhalb Frankreichs und auch über die deutschen Landesgrenzen hinaus bekannt.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Fotos v.l.n.r.: Cathy Fernandez, Michel Vivoux, Klara Gmiter: © Pierre Bureau

* RentnerInnen, StudentInnen, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

 

 

 

In Kooperation mit dem Chanson-Festival „Brassens in Basdorf“.

 

 

Kartenbestellung

Eintritt: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Sonntag23 Oktober15:00 Uhr

„Einfach weggehängt“ – Nimú Theatre

Ein Theater, Tanz- und Akrobatikstück für Kinder ab vier Jahren.

Pepita Jimenez – so nennt eine berühmte Opernsängerin ihr atemberaubend funkelndes, prunkvolles Kleid. Otto hingegen ist der zerstörte, ausgefranste Anzug eines Clowns. Beide hängen seit Jahrzehnten am Kleiderständer eines alten Opernhauses.

Humor- und fantasievoll taucht das Nimú Theatre in eine Welt ein, in der die Kostüme ihr eigenes Leben führen. Sie lachen, weinen, träumen und beklagen sich über dieses und jenes, so wie es jeder andere mit einer Seele eben auch macht.

Länge: 45 Minuten

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa aus Mitteln des KiA-Programms

Foto: © Roger Rossell

Kartenbestellung

Eintritt : 8 € | ermäßigt: 5 €

Donnerstag27 Oktober19:30 Uhr

Literarischer Salon: Nana Ekvtimishvili „Das Birnenfeld“

Die georgische Schriftstellerin und Filmregisseurin Nana Ekvtimishvili liest aus Ihrem Buch „Das Birnenfeld“.

Aus dem Georgischen von Ekaterine Teti und Julia Dengg

Der Geschichtslehrer muss sterben, die Kinder sollen über das Birnenfeld in die Freiheit rennen – das ist Lelas Plan. Im Internat für geistig behinderte Kinder in Tbilissi, einem Relikt aus Sowjetzeiten, hat das zornige Mädchen die Rolle der Beschützerin übernommen. Die Lehrerinnen sind mit den »Debilen« überfordert. Behindert sind die wenigsten ihrer Schützlinge, im Stich gelassen, abgehängt sind sie alle.

Nana Ekvtimishvili gibt den rebellischen Mädchen und Frauen in der georgischen Gesellschaft Gesicht und Stimme.

Nana Ekvtimishvili, 1978 in Tbilisi geboren, studierte an der Filmhochschule Babelsberg und drehte mit dem deutschen Regisseur Simon Groß zwei vielfach preisgekrönte Filme: Die langen hellen Tage (2014) und Meine glückliche Familie (2017). Sie lebt in Berlin und in Tbilisi. „Das Birnenfeld“ ist ihr erstes Buch, dass im Suhrkamp Verlag erschienen ist.

Warwick Prize for Women in Translation 2021 (Longlist), The International Booker Prize 2021 (Longlist)

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Nata Sopromadze

RentnerInnen, StudentInnen, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Eintritt 15 € | ermäßigt 12 €

Sonntag30 Oktober15:00 Uhr

„Schnickschnacksinfonie“ – Brigade Schnick Schnack

Ein Theater, Tanz- und Akrobatikstück für Kinder ab fünf Jahren.

Die Schnickschnacksinfonie ist ein großes Fest der Geschichten frei nach Daniil Charms:  Hunde fliegen durch die Lüfte. Koffer tanzen mit Musik. Eine Brieftaube trinkt Tee. Hüpfende Beine stolpern übereinander. Und ein Gesicht lacht mit vier Mündern.

Brigade Schnick Schnack ist ein Duo bestehend aus dem Musiker und Performer Anton Berman und der Schauspielerin und Performerin Franziska Krol, die sich auf musikalische Performances fur Kinder spezialisiert haben. Ihre Geschichten sind bilingual in deutscher und russischer Sprache. Durch Bewegungen, Gesang und Sprache und den Einsatz mit Instrumenten wird die Handlung abstrakt erzählt. Dadurch entsteht eine neue Klangsprache.

Länge: 45 Minuten

Auszug aus der Schnickschnacksinfonie: Trailer

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa aus Mitteln des KiA-Programms

Foto: © Promo

 

Kartenbestellung

Eintritt : 8 € | Kinder ermäßigt: 6 €

Sonntag06 November15:00 Uhr

„Hans im Glück“ – Tur Tur Theater

Volkstheater mit Pantomime, Gesang und Tanz für Menschen aller Art von 3 bis 93 Jahren

Das bekannte Grimmsche Märchen in einer modernen und leichtfüßigen Interpretation. Hans will nach sieben Jahren Arbeit nach Hause zurückkehren. Sein Lohn: Ein Klumpen Gold. Trotz vieler ungleicher Tauschgeschäfte auf dem Heimweg lässt er sich seine Unbeschwertheit und Lebensfreude nicht nehmen. Schließlich kann er seine geliebte Mutter endlich wieder in die Arme schließen.

Das Tur Tur Theater sind Sophie Ammann und Alexander Altomirianos, ein Schauspielerpaar aus Berlin.

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa aus Mitteln des KiA-Programms.

Foto: © Hanni Wurm

Kartenbestellung

Eintritt : 8 € | Kinder ermäßigt: 6 €

Freitag11 November19:30 Uhr

Klavierrezital mit Peter Froundjian

Ein Abend mit Raritäten der Klaviermusik

Der Pianist und Festivalgründer Peter Froundijan spielt Werke, die trotz ihrer Qualitäten kaum im Konzertsaal zu hören sind, weil sie nicht zum anerkannten Kanon der Meisterwerke gehören. Präsentiert werden Stücke des französischen Pianisten und Komponisten Francis Poulenc, des österreichischen Spätromantikers Joseph Marx, des dänischen Komponisten Rued Langgaard und des russisch-norwegischen Komponisten und Dirigenten Issay Dobrowen.

Weitere Informationen zum Festival: https://piano-festival-husum.com

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Thomas Lorenzen

* RentnerInnen, StudentInnen, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Eintritt: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Donnerstag17 November19:30 Uhr

Literarischer Salon: Nachtgedanken – ein LeseKonzert von und mit Patricia Prawit

Mit Songs von Edith Piaf, Gilbert Bécaud, Hildegard Knef und Marlene Dietrich

Zwei Jahrzehnte lang verkörperte die Sängerin und Schauspielerin Patricia Prawit die Rolle der Dietrich in einer glamourösen Gala-Show. In ihrem neuen Lese-Konzert nähert sie sich dem unsterblichen Mythos Marlene von einer anderen Seite: eine unterhaltende Mischung aus Anekdoten, Bildern und Musik (Friedrich Holländer, Edith Piaf, Gilbert Bécaud, Hildegard Knef, Burt Bacharach) gibt dem Zuschauer fernab von den sich stets wiederholenden Marlene-Biografien und -Klischees Einblicke in weniger bekannte Facetten der Ausnahme-Künstlerin.

Patricia Prawit schenkt uns wunderbare Einblicke in Form von Vortrag, Lesung, Konzert und Bildpräsentation.

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle e.V.

Foto: © alamy stock photo

RentnerInnen, StudentInnen, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Eintritt 15 € | ermäßigt 12 €

Samstag19 November19:30 Uhr

Neue Musik: Bardo Henning

Bardo Henning (Komposition, Klavier, Akkordeon) | Trio XelmYA: Freddi Börnchen (Oboe) | George Kokkinaris (Kontrabass) | Sylvia Hinz (Blockflöten)

Bardo Henning ist ein deutscher Jazzmusiker und Komponist, der sich auf Neue Musik spezialisiert hat. Gemeinsam mit dem Trio XelmYa führt er eine eigene Kompostion sowie zeitgenössische Werke von Alex Jang, Anestis Logothetis, Elo Masing, Melissa Vargas Franco und Jenny Jackson auf.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Fotos: © Promo

RentnerInnen, StudentInnen, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

 

Kartenbestellung

Eintritt: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Donnerstag24 November19:30 Uhr

Frohnauer Diskurs mit Prof. Markus Taube – Chinas Neue Seidenstraßen-Initiative

Chinas Neue Seidenstraßen-Initiative: Konzept – Vision – Realität

Die Neue Seidenstraße bezeichnet eine weltumspannende Initiative Chinas zur Erschließung neuer Transportwege und Schaffung von neuer Industrieinfrastruktur mit China als zentralem Akteur. Die Initiative kann einen substanziellen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung in den Partnerländern leisten, wird aber in Gesellschaft und Politik auch zunehmend kritisch gesehen. Der Beitrag zeigt auf, welche vielschichtigen Ziele China mit der Neuen Seidenstraßen-Initiative verfolgt und welche Maßnahmen zu diesem Zweck ergriffen werden. Es wird erörtert, wie die chinesische Initiative in Parner- und Drittländern aufgenommen wird und was die EU und die USA mit ihren alternativen Programmen „Global Gateway“ und „Build Back Better World (B3W)“ erreichen wollen.

Foto: © Centre Bagatelle

Kartenbestellung

Eintritt 15 € | ermäßigt 12 €

Samstag26 November19:30 Uhr

Opern, Operetten-Gala und mehr „ Dein ist mein ganzes Herz“

Die schönsten Liebesmelodien aus Oper, Operette und mehr mit der Gesangsklasse von Prof. Katarzyna Dondalska (Kunstakademie Stettin)

Adele Lorenzi – Sopran
Aleksandra Bałachowska-Jagusz – Koloratursopran
Yana Hudzovska – Sopran
Marta Bochenek – Koloratursopran
Aleksandra Grzelak – Sopran
Grzegorz Pelutis – Bassbariton
Radosław Strzelecki – Tenor
Michał Landowski – Klavier
Martyna Skuza – Violine
Dorota Kuryło – Klavier

Prof. Dr. hab. Katarzyna Dondalska

Mit Werken von Mozart, Rossini, Gershwin, Donizetti, Richard Strauss, Bizet, Verdi, Schumann, Lehar, Berstein u.a.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Foto: © K. Dondalska

*RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Eintritt: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Sonntag27 November17:00 Uhr

Fontane Quartett

Ähnlich schicksalshaft wie bei Beethoven wirken Schuberts Leiden in seiner c-moll- Ouvertüre. Mit sehnsuchtsvollen Klängen entführt uns Johanna Müller-Hermann in eine phantastische Welt voller bezaubernder Überraschungen. Besonders im langsamen Satz erzählt aber auch sie viel von Widerständen und tiefen Krisen. Schließlich erlöst uns César Franck mit seinen Choralfantasien in seinem fast oratorienhaften Quartett, einem großartigen Bekenntnis zu grenzenloser Freiheit. Auch wenn sich da und dort ein schwerer Duft aus Bayreuth herabzusenken scheint, siegt auch im größten Pathos immer wieder eine unerschütterliche Liebe zum Leben.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Susanne Ziegler

*RentnerInnen, StudentInnen, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpassess

Kartenbestellung

Eintritt: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €