Klassik

Samstag23 Oktober16:00 Uhr

Klassikedition

Eine Reise durch die europäische und amerikanische Filmmusik aus den Filmen „Die fabelhafte Welt der Amélie“, „Forest Gump“, „Der Pate“, „Spiel mir das Lied vom Tod“ u.a. mit Kompositionen von M. Legrand, N. Rota, B. Coulais, R. Portmann, Y. Tiersen und A. Wolter.

Jeannette Rasenberger – Gesang | Marion Kokott – Flöten | Dariusz Blaskievicz – Violine | Andreas Wolter –  Piano

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Walter Wetzler

Kartenbestellung

Erwachsene: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Freitag29 Oktober19:00 Uhr

Oper mal anders: Richard Vardigans „Richards Ring“

Richard Vardigans erzählt und spielt Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“
Einfach ALLES (leicht gekürzt) für Einsteiger und Eingeweihte

Gold geraubt, Ring geschmiedet, der Liebe entsagt – der Weg zum Herrscher der Welt scheint gesichert. Leider rechnet Alberich nicht mit der Gier der Götter! Das Ende naht…
Inzest und Ehebruch! Doch Fricka ist nicht einverstanden und so muss Wotan seinen einzigen Sohn im Zweitkampf töten lassen. Zum Glück hat dieser bereits für Nachkommen gesorgt…..
Ein ahnungsloser Held muss nun mit Hilfe des neu geschmiedeten Schwertes Gold und Ring zurückgewinnen.Als Dank dafür darf er eine seiner vielen Tanten heiraten.
Obwohl Alberich der Liebe abgeschworen hatte, ist es ihm gelungen, einen Sohn zu zeugen, der sich nun rächen will. Diesmal ist Brünnhilde nicht einverstanden und so endet doch alles im Wasser!

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Sabine Rentzsch

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Erwachsene: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Freitag05 November19:30 Uhr

Frohnauer Komponisten

Es werden Werke und Uraufführungen von folgenden Frohnauer Komponisten zu Gehör gebracht:
H. F. Fenzl, M. B. Henning, G. Katzer, St. Sobotta und H. Zapf

Es spielt das Duo CLARIAKK
Christine Paté – Akkordeon
Matthias Batzong – Klarinette
und
Mari Kimura – Klavier

Veranstalter: Bardo Henning

Die Veranstaltung wird durch das Bezirksamt Berlin-Reinickendorf, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Geschichte im Rahmen der Dezentralen Kulturarbeit gefördert

Foto: © Walter Wetzler

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Erwachsene: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Sonntag07 November11:00 Uhr

Ensemble Bagatelle I – Benefizkonzert

Musik ist die höhere Potenz der Poesie (Robert Schumann)
Schumann und Brahms – das sind doch zwei Romantiker.
Ja schon, aber ganz unterschiedlich und beeinflusst, inspiriert und schicksalhaft verbunden durch eine Frau, die Pianistin Clara Schumann, geborene Wieck.

Jürgen Richter (Cello) und Gisbert Funke (Klavier) spielen in diesem Benefiz-Konzert:
Robert Schumann  –  op. 70 für Cello & Klavier / Stücke im Volkston für Cello & Klavier
Johannes Brahms –  Sonate für Cello & Klavier op. 38 e-Moll

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Jürgen Richter

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Erwachsene: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Samstag20 November19:30 Uhr

LIEBE DU HIMMEL AUF ERDEN

die schönsten Liebesmelodien aus Oper, Operette und mehr mit der Gesangsklasse von
Prof. Katarzyna Dondalska (Kunstakademie Stettin)
Begleitung Michal Landowski-Klavier
Dr. Natan Dondalski -Violine und
seine 14jährige Schülerin Martyna Skuza – Violine

Mit Werken u. a. von Ch. Gounod, F. Chopin, A. Bazzini, P. Sarasate, E.Lalo, J. Strauss, F. Lehar, S.J.Walter und G. Gershwin

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Suse Beck

 

*RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Erwachsene: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Sonntag21 November16:00 Uhr

Musikschule Reinickendorf

Weitere Informationen folgen

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Walter Wetzler

Sonntag28 November11:00 Uhr

Familie Rau – Winterträume

Familie Rau mit Werken von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart u.a.

Sophia Rau, 16 Jahre – Violine
Hannah Caroline Rau, 15 Jahre – Violoncello
Jakob Rau, 12 Jahre – Viola
Pauline Rau, 9 Jahre – Violoncello
Anja Sommer-Rau – Violine und Viola
Albrecht Rau – Violine und Klavier

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Familie Rau

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Erwachsene: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Freitag10 Dezember19:30 Uhr

Musik zur Advents- und Weihnachtszeit für Viola da Gamba & Harfe

VENI VENI EMMANUEL
Aus dem Dunkel ins Licht… Wenn die Nächte am finstersten sind und draußen alles Leben erstirbt, dann wächst drinnen die Sehnsucht nach Licht und Wärme, nach Hoffnung. Keine andere Geschichte der Menschheit erzählt davon lebendiger und berührender als die Weihnachtsgeschichte.

Juliane Laake – Diskant-/Bassgambe
Maximilian Ehrhardt – Barockharfe

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

www.julianelaake.de
Foto: © Carsten Schenker

Kartenbestellung

Erwachsene: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Jazz | Pop | Folk | Chanson

Sonntag14 November19:30 Uhr

John Marshall – Wolfgang Köhler Duo

Das Duo des amerikanischen Trompeters John Marshall und des Berliner Jazzpianisten Wolfgang Köhler spielt eine faszinierende Mischung aus gefühlvollen Balladen, virtuosen Bebopkompositionen und beeindruckenden Bearbeitungen von Jazzklassikern.
John Marshall war viele Jahre festes Mitglied der WDR Big Band. Der Pianist Wolfgang Köhler ist Professor für Jazzklavier am Jazz Institut Berlin. Er war schon öfter mit verschiedenen Größen der Jazzszene zu Gast im Centre Bagatelle.
Klassiker und unbekannte Stücke des Great American Songbooks stehen neben Eigenkompositionen auf dem Programm.
John Marshall – Trompete, Gesang
Wolfgang Köhler – Klavier

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © John Marshall / Wolfgang Köhler

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Kartenbestellung

Erwachsene: 20 € | ermäßigt*: 15 € | SchülerInnen: 10 €

Kinder- & Jugendkultur

Sonntag07 November16:00 Uhr

Däumelinchen (Hans-Christian Andersen)

Für Kinder ab 3 Jahren.

„Ich bestimme selbst!“ ruft Däumelinchen immer wieder, aber das scheint gar nicht so einfach zu sein. Mehr als einmal werden dem winzigen Mädchen bei ihrem Vorhaben Steine in den Weg gelegt. Vereinnahmende Charaktere wie Fred, der Frosch, oder Malte, der Maulwurf, stellen ihren Mut und ihre Selbständigkeit immer wieder auf die Probe.Basierend auf Kinderzeichnungen entstanden die genähten Puppen für das Märchen von Hans Christian Andersen, das in der Version des Theaters Malinka in der Gärtnerwelt angesiedelt ist.

Dauer ca. 45 min

Gespielt von Kathrin Brunner und Sia Niskios

Foto: © Tobias Sorge

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der 32. Berliner Märchentage statt.

Kartenbestellung

Erwachsene: 8 € | Kinder: 6 €

Donnerstag11 November18:00 Uhr

„Der Preis meiner Liebe ist eine rote Rose“

Für Familien mit Kindern ab 12 Jahre.

Viele Liebesgeschichten dieser Welt schrieb die Rose, die in sich das Wesen der Liebe trägt: Sie vereint Schönheit und Schmerz, Liebreiz und Leid. Die Rose ist ein Überbleibsel der Morgenröte auf der Erde und trägt in sich viele märchenhafte Geheimnisse.
Frei erzählt von Doris Rauschert, musikalische Begleitung Angelica Paulic

Foto: © Doris Rauschert

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der 32. Berliner Märchentage statt.

Kartenbestellung

Erwachsene: 8 € | Kinder: 6 €

Sonntag05 Dezember16:00 Uhr

Erzählungen zum Nikolaus

Für Familien mit Kindern ab 6 Jahre

… und mit weißen Locken und schneeweißem Bart saß der Winter eiskalt, alt und gebeugt, aber stark wie der Wintersturm und des Eises Macht, hoch auf der Schneewehe des Hügels und schaute nach Süden…
(*Hans Christian Andersen, Die Geschichte des Jahres (1852))

Wie unbändig es zu Weihnachten mit Trollen und Huldren des Nordens zugeht und das Väterchen Frost nur bestimmten Leuten was antut – Weiß das einer? Oder wie ein Bäcker in der Heiligen Nacht Joseph mit glühenden Scheiten bewarf? Oder Sankt Nikolaus sich in vielerlei Gestalt zeigt? Es zeigt, dass es auch eine andere Weihnacht gibt- die christlichen Unter- und Gegenwelten in denen eine mythische Kraft innewohnt, von denen früher die Leute mit Ehrfurcht und Schauder, mit Lust und Behagen erzählt haben.

Dauer: 60 – 70 Min.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

www.doris-rauschert.de
Foto: © Doris Rauschert

Kartenbestellung

Erwachsene: 8 € | Kinder: 6 €

Sonntag16 Januar16:00 Uhr

ICH & HERR MEYER mit dem Kinderpopkonzert „Alles ist drin!“

Kindermusik aus dem Bauch, durch den Kopf direkt ins Herz!

Kinderpopkonzert für Kinder ab 4 Jahren

Ich und Herr wer? ICH & HERR MEYER gehören inzwischen zu den angesagten Kindermusikern in Deutschland.
An Bühnenerfahrung mangelt es den beiden Vollblutmusikern dabei keines Falls, denn seit zwölf Jahren machen Christoph und Jens gemeinsam Musik. Seit 2015 stehen die beiden nun mit dem Kindermusik-Projekt ICH & HERR MEYER gemeinsam erfolgreich auf der Bühne.
Maßgebend sind sicherlich ihre Texte, die eine klare Botschaft für die Kinder von heute haben. Ihre aktuelle Single „Alles ist Drin!“ könnte nicht zeitgemäßer sein:
„Hey ihr da draußen weltweit in allen Ländern – jeder von uns kann die Welt ein Stück verändern!“– sind die ersten Zeilen des Songs.
ICH & HERR MEYER senden Botschaften und möchten zeigen, dass jeder etwas bewegen kann, wenn er im Kleinen bei sich selbst beginnt.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

www.ichundherrmeyer.de
Foto: © ich&herrmeyer

 

Kartenbestellung

Erwachsene: 8 € | Kinder: 6 €

Sonntag13 Februar16:00 Uhr

Puppentheater „Schneeschön & bitterkalt“

Puppentheater für Kinder ab 2 Jahre

Gespielt von Susanne Olbrich
Schlitterwonne und Glättesturz, anpummeln – wieder ausziehen. Schnee wirbelt durch die Luft und deckt die Äste des Apfelbaumes zu. Eine Flocke weht ins Mauseloch und weckt Mausekind Jakob. Er entdeckt seine erste Winterwelt: Schnee – sooo schön, aber sooo bitterkalt ! Was kann man damit anfangen? Eine Kugel – ein Mann – Schneemann!

„Schneeschön & bitterkalt“ ist einer der vier Teile des „Jahreszeitenquartetts“ des TheaterFusion.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

www.theaterfusion-berlin.de
Foto: © Theater Fusion

Kartenbestellung

Erwachsene: 8 € | Kinder: 6 €

Sonntag10 April16:00 Uhr

Puppentheater „Frühlingskitzel“

Puppentheater für Kinder ab 2 Jahre

Gespielt von Susanne Olbrich
Kennt ihr das Glöckchen?
Es läutet ganz fein den Frühling ein und weckt alles mit seinem Klang: dingedang!
Mit gestischen Sprachspielen beginnt die Entdeckungsreise in den Frühling. Auf dem Baum liegt nun kein Schnee mehr.
Aber es knackt und knirscht, es wächst und sprießt und kitzelt alles wach.
Das Mausekind erwacht aus dem Winterschlaf und staunt nicht schlecht, was aus dem Ding in seinem Blumentopf wächst. Das Vogelnest ist nicht mehr leer und was liegt da Buntes im Gras?

„Frühlingskitzel“ ist einer der vier Teile des „Jahreszeitenquartetts“ des TheaterFusion.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

www.theaterfusion-berlin.de
Foto: © Theater Fusion

Kartenbestellung

Erwachsene: 8 € | Kinder: 6 €

Diskurse | Ausstellungen | Literatur

Die „Frohnauer Diskurse“ sind eine Vortragsreihe in Kooperation zwischen dem Kulturhaus Centre Bagatelle e.V. und dem Kunstverein Centre Bagatelle e.V.

Der Kunstvereins Centre Bagatelle e.V. veranstaltet die Literarischen Salons und die Ausstellungen im Kulturhaus Centre Bagatelle. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sonntag07 November19:30 Uhr

Literarischer Salon: Miriam Alexandra Wigbers – Ein Briefwechsel mit Sprengstoff

Herausgegeben von Beatrix Borchard und Miriam Alexandra Wigbers.

Die Autorin und Sängerin, Miriam Alexandra Wigbers präsentiert eine Lesung aus dem Briefwechsel mit Gesang, Liedern der Viardot und Zeitgenossen.

Pauline Viardot im Gespräch mit Julius Rietz, einem der „mächtigsten und mürrischsten“ Musiker seiner Zeit.

Pauline Viardot-Garcia (1821-1910) Sängerin, Gesangslehrerin, Komponistin, Pianistin, Arrangeurin, Veranstalterin und noch viel mehr – war eine wahrhaft europäische Erscheinung. Das Gegenteil verkörperte ihr Briefpartner, der Cellist, Dirigent und Komponist Julius Rietz (1812-1877). Der Briefwechsel zwischen diesen beiden so unterschiedlichen Menschen, der im Dezember 1858 nach Auftritten Pauline Viardot-Garcias im Gewandhaus entflammte, ist eine Schatzgrube voller Sprengstoff.

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle

Foto: © Walter Wetzler

Kartenbestellung

Erwachsene: 15 € | Rentner: 12 € | SchülerInnen/Studierende: 8 €

Donnerstag11 November18:00 Uhr

„Der Preis meiner Liebe ist eine rote Rose“

Für Familien mit Kindern ab 12 Jahre.

Viele Liebesgeschichten dieser Welt schrieb die Rose, die in sich das Wesen der Liebe trägt: Sie vereint Schönheit und Schmerz, Liebreiz und Leid. Die Rose ist ein Überbleibsel der Morgenröte auf der Erde und trägt in sich viele märchenhafte Geheimnisse.
Frei erzählt von Doris Rauschert, musikalische Begleitung Angelica Paulic

Foto: © Doris Rauschert

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der 32. Berliner Märchentage statt.

Kartenbestellung

Erwachsene: 8 € | Kinder: 6 €

Donnerstag18 November19:30 Uhr

Literarischer Salon: Eugen Ruge „Metropol“

Eugen Ruge liest aus seinem Buch „Metropol“

Acht Jahre nach dem internationalen Erfolg von „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ kehrt Eugen Ruge zurück zur Geschichte seiner Familie – in einem herausragenden zeitgeschichtlichen Roman. In „Metropol“ folgt er drei Menschen auf dem schmalen Grat zwischen Überzeugung und Wissen, Loyalität und Gehorsam, Verdächtigung und Verrat. Ungeheuerlich ist der politische Terror der 1930er Jahr, aber mehr noch: was Menschen zu glauben imstande sind. „Die wahrscheinlichen Details sind erfunden“, schreibt Eugen Ruge, „die unwahrscheinlichsten aber sind wahr.“ Und die Frau mit dem Decknamen Lotte Germaine, die am Ende jenes Sommers im berühmten Hotel Metropol einem ungewissen Schicksal entgegen sieht, war seine Großmutter.

Eugen Ruge wurde 1954 in Soswa (Ural) geboren. Der diplomierte Mathematiker begann seine schriftstellerische Laufbahn mit Theaterstücken und Hörspielen. Für „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ wurde er unter anderem mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen die Bände „Theaterstücke“ und „Annäherung“ sowie die Romane „Cabo de Gata“ und „Follower“.

Musikalische Begleitung: Natascha Nikolaeva, Pianistin

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Asja Caspari

Kartenbestellung

Erwachsene: 15 € | Rentner: 12 € | SchülerInnen/Studierende: 8 €

Freitag31 Dezember00:00 Uhr

Video: Thomas R. Hoffmann „Hoffmanns Winterreise“

THOMAS R. HOFFMANN ist ein begnadeter Kunsthistoriker, den der Kunstverein Centre Bagatelle seit vielen Jahren zu Vorträgen, Führungen und Exkursionen zur klassischen Kunst eingeladen hat.

Im Frühjahr 2020 hat er einen digitalen Vortrag über  Jan van Eyck für uns erstellt und nun zum Jahreswechsel unter dem Titel “Hoffmanns Winterreise” ist sein Vortrag zu den Winterbildern Pieter Bruegels fertiggestellt.

In diesem Video erklärt Thomas Hoffmann vier der berühmtesten Winterbilder Pieter Bruegels (1525 – 1569).

Das Video finden Sie unter:

https://kunstvereincentrebagatelle.de/foerderprojekt-corona/thomas-hoffmann/

Kunstverein und Kulturhaus hätten allerdings eine kleine Bitte. Da wir dem Vortragenden ein angemessenes Honorar zahlen möchten und auch die Herstellung des Videos Kosten verursacht, würden wir uns über Ihre Unterstützung durch eine Spende unter dem Stichwort “Hoffmanns Winterreise” auf das Konto des Kunstvereins Centre Bagatelle bei der Berliner Sparkasse

IBAN:  DE77 1005 0000 2040 0450 50

sehr freuen.

Das Video wurde von Guido Englich erstellt und ist in technisch hervorragender Qualität. Sie können es auf der Website des Kunstvereins Centre Bagatelle in aller Ruhe so oft Sie möchten ansehen.

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle e.V.