Sonntag20 März202216:00 Uhr

Musikschule Reinickendorf: Fachgruppe Blasinstrumente

Kammermusikkonzert der Fachgruppe Blasinstrumente unter der Leitung von Antje Husing-Weidlich.

Schülerinnen und Schüler der Musikschule Reinickendorf präsentieren ihr Können auf verschiedenen Blasinstrumenten in einem bunten Programm in kleinen Besetzungen.

Veranstalter: Musikschule Reinickendorf

Foto: © Adobe Stock

 

Freitag18 März202219:30 Uhr

Zhora Sargsyan & Friends

Zhora Sargsyan – Klavier / Julia Smirnova – Violine / Alexander Wollheim – Cello

Nach gefeierten Auftritten im Centre Bagatelle, solo und mit der ehemaligen Primgeigerin des Artemis Quartetts, spielt der Pianist Zhora Sargsyan (Preisträger des Long-Thibaud-Crespin Wettbewerbs 2019) mit neuen Partnern einen Höhepunkt romantischer Kammermusik: Schuberts Klaviertrio in Es-Dur! Dazu widmet er sich Klavierstücken von Brahms, Komitas und Rachmaninov.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Sargsyan / Smirnova / Wollheim

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Samstag12 März202219:30 Uhr

Rotatonics

Marie-Elsa Drelon – E-Piano, Klavier
Carsten Wegener – Lap-Steel-Gitarre, Singende Säge, Orgel, Mundharmonika u.a.

Nino Rotas legendäre Kompositionen für die Filme von Federico Fellini sind die perfekte Spielwiese für die zwei Musiker aus Berlin-Kreuzberg. Hier können sie ihre große Experimentierfreude ausleben und kommen zu ungewöhnlichen Arrangements von bekannten Melodien aus La Strada, La Dolce Vita, Achteinhalb, Amarcord…

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Rotatonics

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Sonntag06 März202218:00 Uhr

Trio Deutsche Oper: Salon- und Charakterstücke

Magdalena Heinz – Violine
André Robles Field – Violine
Elda Laro – Klavier

Nach ihrem fulminanten Auftritt im letzten Jahr kehrt Magdalena Heinz mit neuen Musikpartnern ins Centre zurück. Im Programm stehen beliebte Stücke, u.a. von Brahms, Sarasate, Elgar, Kreisler, Schostakowitsch: verträumt, tänzerisch, virtuos!

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V. 

Foto: © Trio Deutsche Oper

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Samstag26 Februar202219:30 Uhr

Zwischen Rio de Janeiro und Berlin

Jazzklänge in der Corona-Zeit virtuell entwickelt

Die brasilianische Flötistin Mariana Zwarg und der deutsche Pianist Johannes von Ballestrem arbeiten seit 2017 im „Sexteto Universal“ zusammen. Sie touren damit regelmäßig durch Europa und Brasilien und haben 2020 das von Kritikern gelobte Debütalbum „Nascentes“ veröffentlicht.

Sie haben schon oft zu zweit Werke in einem Programm des Sextetts vorgetragen, bevor sie im Sommer 2019 erstmals ein ganzes Konzert als Duo präsentierten. Der erste Lockdown in 2020 verschaffte den beiden Musikern viel Zeit um ihre gemeinsame Arbeit zu intensivieren und neue Ideen und Kompositionen auszutauschen und zu testen. Das Goethe Institut förderte sie in dieser Zeit mit einem Stipendium. Ein weiteres Stipendium des Berliner Senat ermöglicht ihnen ihr erstes gemeinsames Album aufzunehmen, das Anfang 2022 erscheinen soll.

Ihr Repertoire umfasst neben eigenen Stücken Werke von brasilianischen Komponisten wie Tom Jobim, Joyce Moreno, Edu Lobo und Hermeto Pascoal.

 

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Fotos: © Zwarg/Ballestrem

 

*Rentner*Innen, Studierende, Schwerbehinderte, Inhaber*Innen des Berlinpasses

Sonntag20 Februar202217:00 Uhr

Französisches Chanson trifft Jazz

Amandine Thiriet singt und moderiert, Nicolas Mialocq begleitet

Die französische Sängerin Amandine Thiriet geleitet uns charmant durch die Welt der Chansons von Piaf, Trenet, Brassens, Gainsbourg u.a.
Mit ihrem Jazz-Pianisten Nicolas Mialocq präsentiert sie auch eigene Kompositionen.

 

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Pierre-Jérôme Adjedj/ Pidji Photography

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Sonntag13 Februar202216:00 Uhr

Puppentheater „Schneeschön & bitterkalt“

Puppentheater für Kinder ab 2 Jahren

Gespielt von Susanne Olbrich
Schlitterwonne und Glättesturz, anpummeln – wieder ausziehen. Schnee wirbelt durch die Luft und deckt die Äste des Apfelbaumes zu. Eine Flocke weht ins Mauseloch und weckt Mausekind Jakob. Er entdeckt seine erste Winterwelt: Schnee – sooo schön, aber sooo bitterkalt ! Was kann man damit anfangen? Eine Kugel – ein Mann – Schneemann!

„Schneeschön & bitterkalt“ ist einer der vier Teile des „Jahreszeitenquartetts“ des TheaterFusion.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

www.theaterfusion-berlin.de
Foto: © Theater Fusion

Donnerstag10 Februar202219:30 Uhr

Literarischer Salon: Dorothee Bernhardt „Die Rechnung“

Die Autorin Dorothee Bernhardt liest aus ihrem Roman Die Rechnung. Es ist ein spannender Roman über das Erwachsenwerden und die Bedeutung der Judenverfolgung im Dritten Reich auch für die Generation der Urenkel.
Dorothee Bernhardt wurde im Rheinland geboren und studierte in Bonn und Köln Slawistik, Osteuropäische Geschichte und öffentliches Recht.
Seit 1999 lebt sie mit ihrer Familie in Berlin-Frohnau und arbeitet für eine Großbank im Bereich Compliance. 2021 legte sie mit viel Erfolg „Amir und die Säbelzahnwurstkönigin“ ihr erstes Kinderbuch vor.

Ihre Lesung wird musikalisch begleitet von dem jungen, großartigen Konzertpianisten Aurelius Braun. Er ist Preisträger des 24. Internationalen Johannes Brahms Wettbewerbs in Österreich. Beim Wettbewerb Jugend musiziert erzielte er mehrfach Bundespreise. Bei diesem Konzert spielt er Werke von Mozart, Schubert und Beethoven.

 

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle e.V.

Foto: © D. Bernhardt / A. Braun

Sonntag06 Februar202211:00 Uhr

Cellissimo – Mit dem Cello durch Länder und Zeiten

Die Brüder Philipp (Schüler von Wolfgang Emanuel Schmidt an der UdK) und Georg Schupelius (Preisträger internationaler Wettbewerbe) spielen Cello, fröhlich, melancholisch, feurig!
Die beiden nehmen uns mit auf eine Reise durch die Musikgeschichte von Vivaldi, über Tschaikovski bis Ysaye. Am Klavier begleitet von Andrej Tsvetkov.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Fotos: © Schupelius

 

*Rentner*Innen, Studierende, Schwerbehinderte, Inhaber*Innen des Berlinpasses

Donnerstag27 Januar202219:30 Uhr

Vernissage: Jann Holstein „Was bleibt“

Ausstellung vom 28. Januar bis 10. April 2022

Jann Holstein, (*1986 in Aurich, Niedersachsen), hat in Braunschweig ein Studium der Bildenden Kunst begonnen und an der Universität der Künste Berlin als Meisterschüler abgeschlossen. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Jann Holsteins einzigartige Maltechnik beinhaltet das Schütten von Öl- und Wasserfarben, die durch ihr Zusammenspiel einen organisch geformten, strukturierten Hintergrund auf der Leinwand erzeugen. Auf diesem Hintergrund aus abstrakten Formen wird eine digital entworfene Collage mit Ölfarben aufgetragen. Der nur teilweise übermalte, gegossene Hintergrund erzeugt Zersetzungseffekte und halb aufgelöste Motive. Die Bilder, die dabei entstehen, sind flüchtig und nebulös, sie wirken wie alte Fotografien, die durch Zersetzungsprozesse stellenweise unkenntlich geworden sind.

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle

Foto: © Dietrich Brüggemann

Freitag21 Januar202219:30 Uhr

VERSCHOBEN: Eine „Musikalische Lesung“ mit Herbert Quelle

(Verschoben auf den 25. März 2022.)

Wie die Mundharmonika zum Blues fand.

Der ehemalige deutsche Generalkonsul in Chicago, Herbert Quelle, nimmt uns mit auf eine faszinierende Spurensuche des vor 200 Jahren in deutschen Ländern erfundenen Instruments. Sein Mundharmonikaspiel erschloss ihm einen einzigartigen Zugang zur Bluesszene, den er in zwei Romanen (Monika’s Blues, Kein falscher Zungenschlag – Black Music Matters) verarbeitet hat. Mit Lesung, Live-Musik und historischen Tondokumenten vermittelt er Einblicke in die deutsch-amerikanische Geschichte des Instruments und den allgegenwärtigen Rassismus.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Fotos: © Herbert Quelle

 

*Rentner*Innen, Studierende, Schwerbehinderte, Inhaber*Innen des Berlinpasses

Donnerstag20 Januar202219:30 Uhr

ABGESAGT: Pascale Hugues: Mädchenschule – Porträt einer Frauengeneration

Wichtig! Angemeldete Besucher werden bevorzugt reingelassen, falls es nicht genügend Plätze gibt. Bitte kommen Sie mindestens 20 min. vor Beginn der Veranstaltung um ihre Karten abzuholen.

Pascale Hugues, die bekannte französische Kolumnistin des Tagesspiegels, porträtiert persönlich, reflektiert und hoffnungsvoll  12 Frauen, die 1968 in ihr Poesiealbum schrieben. Die Adjektive, mit denen sie dichten, heißen: klein, süß, bescheiden, – aber niemals stolz, mutig, ehrgeizig. Diese Eigenschaften sind nur für Männer vorgesehen. 50 Jahre später macht sich Pascale Hugues auf die Suche nach diesen Mädchen, erzählt von ihren Leben als Frauen. Und porträtiert eine Generation: zu jung für die Revolution von 1968, nutzen sie die Pille, die Abtreibung, die einvernehmliche Scheidung, das Recht, in Hosen ins Büro zu gehen und ein Gehalt zu bekommen, ohne ihren Mann um Erlaubnis zu fragen – all diese Errungenschaften, für die Generationen vor ihnen gekämpft haben. Jede von ihnen hat versucht, dem Frauenbild zu entkommen, das sich so deutlich in dem kleinen Poesiealbum widerspiegelt. Aber alle spüren, dass die unsichtbare Macht dieser Rollenzuschreibungen bis heute wirkt. Pascale Hugues reflektiert mit großer stilistischer Eleganz, wie die ihnen eingeschriebenen Eigenschaften Frauen ein Leben lang begleiten.

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Walter Wetzler

Sonntag16 Januar202211:00 Uhr

Finsterbusch-Trio

Antonín Dvořák (1841- 1904)
Vier romantische Stücke, op. 75a

Mieczyslaw Weinberg (1919- 1996)
Streichtrio op. 48 (1950)

Ludwig van Beethoven (1770- 1827)
Streichtrio c-Moll, op. 9, Nr. 2

Andreas Finsterbusch – Violine
Christoph Starke – Viola
Christoph Bachmann – Violoncello

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Fotos: © Uwe Arens

 

*Rentner*Innen, Studierende, Schwerbehinderte, Inhaber*Innen des Berlinpasses

Sonntag16 Januar202216:00 Uhr

ABGESAGT: ICH & HERR MEYER mit dem Kinderpopkonzert „Alles ist drin!“

Kindermusik aus dem Bauch, durch den Kopf direkt ins Herz!

Kinderpopkonzert für Kinder ab 4 Jahren

Ich und Herr wer? ICH & HERR MEYER gehören inzwischen zu den angesagten Kindermusikern in Deutschland.
An Bühnenerfahrung mangelt es den beiden Vollblutmusikern dabei keines Falls, denn seit zwölf Jahren machen Christoph und Jens gemeinsam Musik. Seit 2015 stehen die beiden nun mit dem Kindermusik-Projekt ICH & HERR MEYER gemeinsam erfolgreich auf der Bühne.
Maßgebend sind sicherlich ihre Texte, die eine klare Botschaft für die Kinder von heute haben. Ihre aktuelle Single „Alles ist Drin!“ könnte nicht zeitgemäßer sein:
„Hey ihr da draußen weltweit in allen Ländern – jeder von uns kann die Welt ein Stück verändern!“– sind die ersten Zeilen des Songs.
ICH & HERR MEYER senden Botschaften und möchten zeigen, dass jeder etwas bewegen kann, wenn er im Kleinen bei sich selbst beginnt.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

www.ichundherrmeyer.de
Foto: © ich&herrmeyer

 

Sonntag09 Januar202218:00 Uhr

VERSCHOBEN: „Jazz, Java, Contretemps“ mit Amandine Thiriet und Nicolas Mialocq

VERSCHOBEN AUF DEN 20. Februar um 17 Uhr!

Französischer Chanson trifft Jazz!

Der Jazz hat viel zu tun mit französischen Liedern wie denen von Charles Trénet, Joseph Kosma, Henri Salvador, Claude Nougaro, Edith Piaf oder Pink Martini.
Die französische Sängerin Amandine Thiriet mit dem Jazz-Klavierspieler Nicolas Milaocq bieten ein Programm mit französischer Musik zwischen Jazz und Chanson, Java und Swing, für eine perfekte französische Stimmung.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Pierre-Jérôme Adjedj/ Pidji Photography

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Samstag01 Januar202218:00 Uhr

„Das fängt ja gut an!“ – Das Neujahrskonzert mit Lars Redlich und Bijan Azadian

Beginnen Sie das Jahr mit einem sorgenfreien, lustigen und sehr musikalischen Abend: Sänger und mehrfach ausgezeichneter Musik-Comedian Lars Redlich trifft auf Pianist und Komponist Bijan Azadian. Die beiden guten Freunde werden Sie mit auf eine Reise vom Broadway bis nach Berlin, vom Klezmer bis zur Komödie und von Grönemeyer bis Gershwin nehmen. Natürlich wird auch wieder viel improvisiert, was ja fast schon Tradition hat, wenn die beiden Vollblutmusiker ins ausverkaufte Centre Bagatelle kommen.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Fotos: © K. Khawathmi / B. Azadian

 

*Rentner*Innen, Studierende, Schüler*Innen, Schwerbehinderte, Inhaber*Innen des Berlinpasses

Freitag31 Dezember202100:00 Uhr

Video: Thomas R. Hoffmann „Hoffmanns Winterreise“

THOMAS R. HOFFMANN ist ein begnadeter Kunsthistoriker, den der Kunstverein Centre Bagatelle seit vielen Jahren zu Vorträgen, Führungen und Exkursionen zur klassischen Kunst eingeladen hat.

Im Frühjahr 2020 hat er einen digitalen Vortrag über  Jan van Eyck für uns erstellt und nun zum Jahreswechsel unter dem Titel “Hoffmanns Winterreise” ist sein Vortrag zu den Winterbildern Pieter Bruegels fertiggestellt.

In diesem Video erklärt Thomas Hoffmann vier der berühmtesten Winterbilder Pieter Bruegels (1525 – 1569).

Das Video finden Sie unter:

https://kunstvereincentrebagatelle.de/foerderprojekt-corona/thomas-hoffmann/

Kunstverein und Kulturhaus hätten allerdings eine kleine Bitte. Da wir dem Vortragenden ein angemessenes Honorar zahlen möchten und auch die Herstellung des Videos Kosten verursacht, würden wir uns über Ihre Unterstützung durch eine Spende unter dem Stichwort “Hoffmanns Winterreise” auf das Konto des Kunstvereins Centre Bagatelle bei der Berliner Sparkasse

IBAN:  DE77 1005 0000 2040 0450 50

sehr freuen.

Das Video wurde von Guido Englich erstellt und ist in technisch hervorragender Qualität. Sie können es auf der Website des Kunstvereins Centre Bagatelle in aller Ruhe so oft Sie möchten ansehen.

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle e.V.

 

Sonntag19 Dezember202118:00 Uhr

Jazzduo Morello/Weniger

Paulo Morello meets Peter Weniger:  „Conversations“

Zwei Hochkaräter der Jazzszene geben sich die Ehre und werden zum ersten Mal im Duo gemeinsam musizieren. Beide Musiker leben in Berlin und lehren am renommierten Jazz Institut Berlin. Das Programm wird bekannte Jazzstandards und auch Eigenkompositionen beinhalten, die als Grundlage für gemeinsam gestaltete Klangwelten dienen.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Morello / Weniger

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Sonntag12 Dezember202111:00 Uhr

Duo Magdalena Heinz (Violine) & Yukato Morikawa (Klavier)

Magdalena Heinz (Orchester der Deutschen Oper Berlin) und Yukato Morikawa (UdK / HfM Hanns Eisler) treten auch solistisch und in verschiedenen Kammerorchesterensembles auf. Sie präsentieren ein polnisch-deutsches Programm mit Werken von Bacewicz, Wieniawski, Szymanowski, Bach, Bloch und Brahms.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Heinz / Morikawa

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Freitag10 Dezember202119:30 Uhr

Musik zur Advents- und Weihnachtszeit für Viola da Gamba & Harfe

VENI VENI EMMANUEL
Aus dem Dunkel ins Licht… Wenn die Nächte am finstersten sind und draußen alles Leben erstirbt, dann wächst drinnen die Sehnsucht nach Licht und Wärme, nach Hoffnung. Keine andere Geschichte der Menschheit erzählt davon lebendiger und berührender als die Weihnachtsgeschichte.

Juliane Laake – Diskant-/Bassgambe
Maximilian Ehrhardt – Barockharfe

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

www.julianelaake.de
Foto: © Carsten Schenker

Sonntag05 Dezember202111:00 Uhr

Duo Schneider-Zinner

Das Duo Johannes Schneider am Flügel und Raphael Zinner am Violoncello wird folgende Stücke zu Gehör bringen:

R. Schumann: Fantasiestücke op. 73
A. Schnittke: Cello-Sonate No. 1
L. van Beethoven: 7 Variationen über „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ WoO 46
C. Franck: Sonate A-Dur (Bearbeitung für Cello und Klavier)

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Leisner Photography

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Sonntag05 Dezember202116:00 Uhr

Erzählungen zum Nikolaus

Für Familien mit Kindern ab 6 Jahre

… und mit weißen Locken und schneeweißem Bart saß der Winter eiskalt, alt und gebeugt, aber stark wie der Wintersturm und des Eises Macht, hoch auf der Schneewehe des Hügels und schaute nach Süden…
(*Hans Christian Andersen, Die Geschichte des Jahres (1852))

Wie unbändig es zu Weihnachten mit Trollen und Huldren des Nordens zugeht und das Väterchen Frost nur bestimmten Leuten was antut – Weiß das einer? Oder wie ein Bäcker in der Heiligen Nacht Joseph mit glühenden Scheiten bewarf? Oder Sankt Nikolaus sich in vielerlei Gestalt zeigt? Es zeigt, dass es auch eine andere Weihnacht gibt- die christlichen Unter- und Gegenwelten in denen eine mythische Kraft innewohnt, von denen früher die Leute mit Ehrfurcht und Schauder, mit Lust und Behagen erzählt haben.

Dauer: 60 – 70 Min.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

www.doris-rauschert.de
Foto: © Doris Rauschert

Samstag04 Dezember202118:00 Uhr

ABGESAGT: Wahnsinnig verliebt … Liederabend mit Theresa Immerz (Sopran)

Die Finalisten des diesjährigen Paula Salomon-Lindberg-Wettbewerbes „Das Lied“ Theresa Immerz und ihr Klavierbegleiter Tarek El Barbari bieten einen bunten Strauß von Liedern rund um die Liebe dar, darunter  Kompositionen von Clara Schumann, Robert Schumann, Franz Schubert, Richard Strauss und Hugo Wolf aber auch Kurt Weill und Friedrich Holländer.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Immerz/El Barbari

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses