Mittwoch01 Dezember202119:30 Uhr

ABGESAGT: Frohnauer Diskurs: Thomas R. Hoffmann

Die Magie des Alltäglichen – Holländische Genremalerei des 17. Jahrhunderts

Von den rund 7 Millionen geschaffenen Gemälden im Holland des 17. Jahrhunderts nehmen die Genrebilder eine herausragende Stellung ein. Denn die Künstler beschreiben in den einst als „Sittenbilder“ bezeichneten Kompositionen die Lebenswelten der Bürger und wissen die dargestellten Szenen zudem symbolisch und inhaltlich zu bereichern.
Thomas R. Hoffmann wird eine repräsentative Auswahl an Genrebildern vorstellen – darunter Meisterwerke von Frans Hals, Rembrandt und Jan Vermeer – und Ihnen durch seine Ausführungen die Augen für die Magie des Alltäglichen öffnen.

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Walter Wetzler

Dienstag30 November202119:30 Uhr

Trio Horizonte Abierto

Sonderkonzert zum CD-Release “Estimacion”

Die Magie der Musik Lateinamerikas, mal zart, mal aufregend, immer mit Groove: Tangos, Boleros, Vals… Eigene Kompositionen des Trios sowie berühmte Lieder aus dem unendlichen Repertoire der Folklore eines ganzen Kontinents.

Juan Lucas Aisemberg – Viola
Alfredo Portillo – Harfe
Cristian Betancourt – Percussion

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Horizonte abierto

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Sonntag28 November202111:00 Uhr

Familie Rau – Winterträume

Familie Rau mit Werken von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart u.a.

Sophia Rau, 16 Jahre – Violine
Hannah Caroline Rau, 15 Jahre – Violoncello
Jakob Rau, 12 Jahre – Viola
Pauline Rau, 9 Jahre – Violoncello
Anja Sommer-Rau – Violine und Viola
Albrecht Rau – Violine und Klavier

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Familie Rau

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Samstag20 November202119:30 Uhr

Liebe, du Himmel auf Erden…

die schönsten Liebesmelodien aus Oper, Operette und mehr mit der Gesangsklasse von Prof. Katarzyna Dondalska (Kunstakademie Stettin)

Aleksandra Bałachowska – Koloratursopran
Marta Bochenek – Koloratursopran
Grzegorz Pelutis – Bassbariton
Mirella Ziegler – Violine (Musikgymnasium C.Ph.E.Bach)
Frédéric Sommer – Klavier (HfM Hanns Eisler)
Olga Bila – Klavier
Prof. dr hab Katarzyna Dondalska

Mit Werken von Mozart, Rossini, Offenbach, Gounod, Johann Strauss (Sohn), Bizet, Verdi, Saint-Saens, Lehar, Berstein u.a.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Foto: © K. Dondalska

 

*RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Donnerstag18 November202119:30 Uhr

Literarischer Salon: Eugen Ruge „Metropol“

Eugen Ruge liest aus seinem Buch „Metropol“

Acht Jahre nach dem internationalen Erfolg von „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ kehrt Eugen Ruge zurück zur Geschichte seiner Familie – in einem herausragenden zeitgeschichtlichen Roman. In „Metropol“ folgt er drei Menschen auf dem schmalen Grat zwischen Überzeugung und Wissen, Loyalität und Gehorsam, Verdächtigung und Verrat. Ungeheuerlich ist der politische Terror der 1930er Jahr, aber mehr noch: was Menschen zu glauben imstande sind. „Die wahrscheinlichen Details sind erfunden“, schreibt Eugen Ruge, „die unwahrscheinlichsten aber sind wahr.“ Und die Frau mit dem Decknamen Lotte Germaine, die am Ende jenes Sommers im berühmten Hotel Metropol einem ungewissen Schicksal entgegen sieht, war seine Großmutter.

Eugen Ruge wurde 1954 in Soswa (Ural) geboren. Der diplomierte Mathematiker begann seine schriftstellerische Laufbahn mit Theaterstücken und Hörspielen. Für „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ wurde er unter anderem mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen die Bände „Theaterstücke“ und „Annäherung“ sowie die Romane „Cabo de Gata“ und „Follower“.

Musikalische Begleitung: Natascha Nikolaeva, Pianistin

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Asja Caspari

Sonntag14 November202119:30 Uhr

John Marshall – Wolfgang Köhler Duo

Achtung: Dieses Konzert findet als 2G-Veranstaltung statt. D.h. Einlass wird nur Personen gewährt, die einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine Genesung vorlegen können. Im Centre Bagatelle entfallen dann Maskenpflicht und Abstandsregeln.

Das Duo des amerikanischen Trompeters John Marshall und des Berliner Jazzpianisten Wolfgang Köhler spielt eine faszinierende Mischung aus gefühlvollen Balladen, virtuosen Bebopkompositionen und beeindruckenden Bearbeitungen von Jazzklassikern.
John Marshall war viele Jahre festes Mitglied der WDR Big Band. Der Pianist Wolfgang Köhler ist Professor für Jazzklavier am Jazz Institut Berlin. Er war schon öfter mit verschiedenen Größen der Jazzszene zu Gast im Centre Bagatelle.
Klassiker und unbekannte Stücke des Great American Songbooks stehen neben Eigenkompositionen auf dem Programm.
John Marshall – Trompete, Gesang
Wolfgang Köhler – Klavier

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © John Marshall / Wolfgang Köhler

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Donnerstag11 November202118:00 Uhr

ABGESAGT „Der Preis meiner Liebe ist eine rote Rose“

Für Familien mit Kindern ab 12 Jahre.

Viele Liebesgeschichten dieser Welt schrieb die Rose, die in sich das Wesen der Liebe trägt: Sie vereint Schönheit und Schmerz, Liebreiz und Leid. Die Rose ist ein Überbleibsel der Morgenröte auf der Erde und trägt in sich viele märchenhafte Geheimnisse.
Frei erzählt von Doris Rauschert, musikalische Begleitung Angelica Paulic

Foto: © Doris Rauschert

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der 32. Berliner Märchentage statt.

Sonntag07 November202111:00 Uhr

Ensemble Bagatelle I – Benefizkonzert

Musik ist die höhere Potenz der Poesie (Robert Schumann)
Schumann und Brahms – das sind doch zwei Romantiker.
Ja schon, aber ganz unterschiedlich und beeinflusst, inspiriert und schicksalhaft verbunden durch eine Frau, die Pianistin Clara Schumann, geborene Wieck.

Jürgen Richter (Cello) und Gisbert Funke (Klavier) spielen in diesem Benefiz-Konzert:
Robert Schumann  –  op. 70 für Cello & Klavier / Stücke im Volkston für Cello & Klavier
Johannes Brahms –  Sonate für Cello & Klavier op. 38 e-Moll

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Jürgen Richter

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Sonntag07 November202119:30 Uhr

Literarischer Salon: Miriam Alexandra Wigbers – Ein Briefwechsel mit Sprengstoff

Achtung: Die Veranstaltung findet unter der 2G-Regel statt. D.h. Einlass wird nur Personen gewährt, die einen Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine Genesung vorlegen können. Im Centre Bagatelle entfallen dann Maskenpflicht und Abstandsregeln.

Herausgegeben von Beatrix Borchard und Miriam Alexandra Wigbers.

Die Autorin und Sängerin, Miriam Alexandra Wigbers präsentiert eine Lesung aus dem Briefwechsel mit Gesang, Liedern der Viardot und Zeitgenossen.

Pauline Viardot im Gespräch mit Julius Rietz, einem der „mächtigsten und mürrischsten“ Musiker seiner Zeit.

Pauline Viardot-Garcia (1821-1910) Sängerin, Gesangslehrerin, Komponistin, Pianistin, Arrangeurin, Veranstalterin und noch viel mehr – war eine wahrhaft europäische Erscheinung. Das Gegenteil verkörperte ihr Briefpartner, der Cellist, Dirigent und Komponist Julius Rietz (1812-1877). Der Briefwechsel zwischen diesen beiden so unterschiedlichen Menschen, der im Dezember 1858 nach Auftritten Pauline Viardot-Garcias im Gewandhaus entflammte, ist eine Schatzgrube voller Sprengstoff.

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle

Foto: © Walter Wetzler

Sonntag07 November202116:00 Uhr

Däumelinchen (Hans-Christian Andersen)

Für Kinder ab 3 Jahren.

„Ich bestimme selbst!“ ruft Däumelinchen immer wieder, aber das scheint gar nicht so einfach zu sein. Mehr als einmal werden dem winzigen Mädchen bei ihrem Vorhaben Steine in den Weg gelegt. Vereinnahmende Charaktere wie Fred, der Frosch, oder Malte, der Maulwurf, stellen ihren Mut und ihre Selbständigkeit immer wieder auf die Probe.Basierend auf Kinderzeichnungen entstanden die genähten Puppen für das Märchen von Hans Christian Andersen, das in der Version des Theaters Malinka in der Gärtnerwelt angesiedelt ist.

Dauer ca. 45 min

Gespielt von Kathrin Brunner und Sia Niskios

Foto: © Tobias Sorge

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der 32. Berliner Märchentage statt.

Freitag05 November202119:30 Uhr

Frohnauer Komponisten

Es werden Werke und Uraufführungen von folgenden Frohnauer Komponisten zu Gehör gebracht:
H. F. Fenzl, M. B. Henning, G. Katzer, St. Sobotta und H. Zapf

Es spielt das Duo CLARIAKK
Christine Paté – Akkordeon
Matthias Batzong – Klarinette
und
Mari Kimura – Klavier

Veranstalter: Bardo Henning

Die Veranstaltung wird durch das Bezirksamt Berlin-Reinickendorf, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Geschichte im Rahmen der Dezentralen Kulturarbeit gefördert

Foto: © Walter Wetzler

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Freitag29 Oktober202119:00 Uhr

Oper mal anders: Richard Vardigans „Richards Ring“

Richard Vardigans erzählt und spielt Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“
Einfach ALLES (leicht gekürzt) für Einsteiger und Eingeweihte

Gold geraubt, Ring geschmiedet, der Liebe entsagt – der Weg zum Herrscher der Welt scheint gesichert. Leider rechnet Alberich nicht mit der Gier der Götter! Das Ende naht…
Inzest und Ehebruch! Doch Fricka ist nicht einverstanden und so muss Wotan seinen einzigen Sohn im Zweitkampf töten lassen. Zum Glück hat dieser bereits für Nachkommen gesorgt…..
Ein ahnungsloser Held muss nun mit Hilfe des neu geschmiedeten Schwertes Gold und Ring zurückgewinnen.Als Dank dafür darf er eine seiner vielen Tanten heiraten.
Obwohl Alberich der Liebe abgeschworen hatte, ist es ihm gelungen, einen Sohn zu zeugen, der sich nun rächen will. Diesmal ist Brünnhilde nicht einverstanden und so endet doch alles im Wasser!

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Sabine Rentzsch

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Samstag23 Oktober202116:00 Uhr

Klassikedition

Eine Reise durch die europäische und amerikanische Filmmusik aus den Filmen „Die fabelhafte Welt der Amélie“, „Forest Gump“, „Der Pate“, „Spiel mir das Lied vom Tod“ u.a. mit Kompositionen von M. Legrand, N. Rota, B. Coulais, R. Portmann, Y. Tiersen und A. Wolter.

Jeannette Rasenberger – Gesang | Marion Kokott – Flöten | Dariusz Blaskievicz – Violine | Andreas Wolter –  Piano

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Walter Wetzler

Freitag15 Oktober202119:30 Uhr

Night Train Jazz Trio

Intelligente, witzige Arrangements, Bigband-Zitate und ein geradezu unerbittlicher Groove – Night Train hat das Künstlerisch-Elitäre, dem die Zunft der Jazzer mitunter selbstverliebt huldigt und dabei gerne am Publikum vorbeispielt, nicht nötig. Night Train nimmt das Publikum ernst – von der eleganten Bühnenpräsenz über die charmanten Ansagen bis zur energetischen Musik.

Rurik van Heys – Klavier | Hendrik Nehls – Kontrabass | Bernd Ratmeyer – Schlagzeug

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Night Train

Montag11 Oktober202110:00 Uhr

Herbstferienwerkstätte

Wir laden herzlich zu den Herbstferienwerkstätten in der ersten Woche der Herbstferien ein. Vom 11. bis 15. Oktober bieten wir drei Kurse für kreativen Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 12 Jahren an. Weitere Informationen zu Inhalten und zur Anmeldung finden Sie hier.

Foto: © Janina Schubert

Freitag08 Oktober202119:30 Uhr

Duo Danzarin

Eine Reise durch die Welt des Tango Argentino – mit dem kleinsten Tangoorchester der Welt!

Das Duo Danzarin spielt argentinische Tangokompositionen u.a. von Francisco Canaro, Anibal Troilo, Osvaldo Pugliese und Astor Piazzolla

Ulrike Dinter – Violine
Ludger Ferreiro – Klavier

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

www.cuarteto.danzarin.de/duo-danzarin
Foto: © Ulrike Dinter

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Sonntag03 Oktober202116:00 Uhr

Puppentheater „Wind im Gummistiefel“

Puppentheater für Kinder ab 2 Jahren

Gespielt von Susanne Olbrich
Hey Wind, Du fröhlicher Gesell ! Er zaust und braust, es flattert und stürmt – mit gestischen Sprachspielen beginnt die Entdeckungsreise in den Herbst. Plitsch – platsch geht es weiter mit Schirm und Gummistiefeln durch die Pfützen. Der Wind pustet auch Mausekind Jakob kräftig durch. Hui, wie die bunten Blätter wirbeln und der Drachen hoch hinauf steigt. Doch beim Erntefest schlägt leider schon die Mäuseuhr für den Winterschlaf und Jakob weiß schon ganz genau, was er dafür braucht.

30 Minuten + 10 Minuten gemeinsames Nachspiel

„Wind im Gummistiefel“ ist einer der vier Teile des „Jahreszeitenquartetts“ des TheaterFusion.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

www.theaterfusion-berlin.de
Foto: © TheaterFusion

Freitag24 September202119:30 Uhr

Konzert zu Ehren Beethovens

Claudia Schwarze – Violoncello
Ralph Neubert – Klavier

Ein Variationswerk
Sonate g-moll und 3. Sonate A-Dur
mehr…

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Lutz Edelhoff

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Sonntag19 September202116:00 Uhr

Musikschule Reinickendorf

„Wir sind wieder da!

Tea-Time-Konzert mit Lehrkräften der Musikschule Reinickendorf“

Im Konzert werden Werke von Benjamin Britten, Frederic Chopin, Joaquín Rodrigo, J. Ph. Rameau und Heinrich Ignaz Franz Biber zu hören sein.

Veranstalter: Musikschule Reinickendorf

Foto: © Walter Wetzler

Freitag17 September202119:30 Uhr

Nocturne

ein Liederabend mit Soloklavier und Improvisationen

Angela Wingerath – Gesang
Philine Kanter – Flügel

Dieses klassische Liedduo, in seiner traditionellen Form auftretend, besinnt Sich zum einen auf Lieder und Klavierwerke von Brahms, Barber, Crumb, Hindemith, Glass, als auch auf vollständig aus dem Moment heraus entstehende Improvisationen.
Hier werden durch feinsinnige Dramaturgie Hörgewohnheiten irritiert. Es entsteht ein Sog durch Zeit und Raum der Klangbrücken zwischen traditioneller und zeitgenössischer Musik zu schaffen weiß. mehr…

Veranstalter: Angela Wingerath

Die Veranstaltung wird durch das Bezirksamt Berlin- Reinickendorf, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Geschichte im Rahmen der Dezentralen Kulturarbeit gefördert

Foto: © Philine Kanter

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Donnerstag16 September202119:30 Uhr

Literarischer Salon: Marzahn, mon amour

Katja Oskamp sie liest aus ihrem Buch

Marzahn, mon amour – Geschichten einer Fußpflegerin

Musikalische Begleitung: Chris Reinhardt, Saxofon und Felix Dubiel Klavier

Katja Oskamp ist Mitte vierzig, als ihr das Leben fad wird. Das Kind ist aus dem Haus, der Mann ist krank, die Schriftstellerei, der sie sich bis dahin gewidmet hat: ein Feld der Enttäuschungen. Dann macht sie etwas, was für andere dem Scheitern gleichkäme: Sie wird Fußpflegerin. Und schreibt auf, was sie dabei hört – Geschichten voller Menschlichkeit und Witz.

Katja Oskamp, geboren 1970 in Leipzig, ist in Berlin aufgewachsen. Nach dem Studium der Theaterwissenschaft arbeitete sie als Dramaturgin am Volkstheater Rostock und studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Bisher wurden von ihr der Erzählungsband „Halbschwimmer“ und die Romane „Die Staubfängerin“ und „Hellersdorfer Perle“ veröffentlicht.

Veranstalter: Kunstverein Centre Bagatelle e.V.

Foto: © Paula Winkler

Sonntag12 September202111:00 Uhr

Die Tontauben – Jede Frau hat ihr Geheimnis

Anett Levander – Gesang
Anja Schödel – Gesang
Nastassja Nass – Gesang
Uwe Matschke – Piano

Die Tontauben präsentieren ihrem Publikum die musikalischen Highlights der 20er bis 60er Jahre. Sie unterhalten witzig und charmant, singen in perfekter Dreistimmigkeit UFA-Filmmusik-Klassiker, echte Schmankerln des Chansons sowie Evergreens der amerikanischen Swingmusik.    mehr…

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © Isabel Nowak

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Freitag10 September202119:30 Uhr

Klavierabend mit Johannes Schneider

Schubert-Soirée

Johannes Daniel Schneider (geb.1999) ist Pianist und Dirigent. Im Januar 2020 gab er sein Debüt im Centre Bagatelle vor ausverkauftem Haus. Diesmal steht Schubert auf dem Programm. mehr…

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle

Foto: © J.D. Schneider

 

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses

Samstag04 September202111:00 Uhr

Puppentheater „Von Dinos, Seehunden und Kamelen“

Puppentheater für Kinder von 2-7 Jahren.

Eine musikalische Reise durch die Wüste, über das Meer bis an den Südpol und zurück in die Urzeit, mit den schönsten Liedern und Geschichten vom Theater JARO. Der Musiker Anton erzählt auf originelle, musikalisch-theatralische Weise einige Geschichten vom Theater Jaro nach. Niki, die freche Klappmaulfigur, zeichnet zu den Liedern Bilder auf eine große Tafel, so dass die Kinder die Lieder nicht nur hören, sondern auch sehen können, und interaktiv in die Geschichten mit eingreifen. So entsteht mit Akkordeon, Trommel und Flöte, einer großen Tafel und der lustigen Figur Niki, ein stimmungsvolles Stück, an dem auch schon die Kleinsten ihre Freude haben.

Veranstalter: Kulturhaus Centre Bagatelle e.V.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reinickendorfer Sprach- und Lesetage statt.

https://www.theater-jaro.de
Foto: © Theater Jaro

* RentnerInnen, Studierende, Schwerbehinderte, InhaberInnen des Berlinpasses